GmbH

STADTBAU

Gesellschaft für wirtschaftliche Kommunalentwicklung

stag-STADTBAU.de

Suchen

Standort


Wohnpark Krebsbachaue

in bevorzugter Wohnlage

In der Landeshauptstadt ist mit dem Spatenstich 2011 ein neues Wohngebiet mit 36 Baugrundstücken entstanden:

 DSC_4264

Der Wohnpark Krebsbachaue liegt südlich der Straße ‚Alter Holzweg’ und westlich der Straße ‚Am Wald’. Im Norden und Osten wird die neue Bebauung mit dem benachbarten Wohngebiet ergänzt und abgerundet. Südlich und westlich grenzen  bestehende Grünanlagen (Kleingärten) an die künftige Bebauung an.

Das Schweriner Zentrum ist mit der Straßenbahn oder dem Stadtbus bequem erreichbar. Zu den jeweiligen Haltestellen ist es vom eigenen Grundstück fußläufig nur wenige Minuten.Einkaufmöglichkeiten befinden sich in der Neuen Gartenstadt oder im nahen "Sieben Seen Center". Schulen und Kitas, Ärzte und Apotheken finden sich in Krebsförden. Die Landeshauptstadt Schwerin selbst bietet alle wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Einrichtungen eines Oberzentrums.

Luftbild_Krebsbachaue_l Luftbild_Krebsbachaue_kl
 
 
 
 
 
 
Der Wohnpark Krebsbachaue besitzt einmalige Vorzüge. Zum einen liegt er zentral im Stadtteil Krebsförden und unweit des Stadtzentrums Schwerins, zum anderen sind es nur zwei Gehminuten zum Waldgebiet Haselholz.



Die räumliche Struktur des Wohnparks mit der reizvollen Geländeneigung von Ost nach West bzw. Süd bietet den künftigen Bewohnern darüber hinaus einen unverwechselbaren Rahmen für ihre Vorstellungen vom individuellen und ruhigen Wohnen.
Schwerin_Karte

Neben den verkehrsberuhigten Erschließungsstraßen im Wohnpark gibt es Fußwegeverbindungen in die Kleingartenanlagen, zur benachbarten Wohnbebauung und zum Wald. Neben der Begrünung der Grundstücke sind Straßenbäume und abgrenzende Hecken gepflanzt worden. Ein breiter Grünzug umschließt den Wohnpark.

Überwiegend sind Einfamilienhäuser zulässig, auf einigen Grundstücken auch Doppelhäuser. Grundsätzlich soll eine aufgelockerte Bebauung mit Blick in die angrenzenden Grünbereiche ermöglicht werden.

Die Wohngebäude können in einer 1-geschossigen Bauweise mit ausgebautem Dachgeschoß erstellt werden. Um der Vielfalt der Gebäudetypen gerercht zu werden, sind auch zweigeschossige Wohnhäuser zulässig, jedoch auf die Firsthöhe einer eingeschossigen Bebauung begrenzt.

Die Nutzung der Sonnenenergie und der Erdwärme sind zulässig und erwünscht. Aufrund des erstklassigen Baugrundes ist die naturnahe Versickerung des Regenwassers auf den Grundstücken möglich und sinnvoll.

Die Fertigstellung der Erschließung und der Bebauung von insgesamt 36 Wohngrundstücken war bereits Anfang 2014 abgeschlossen:

 

DSC 3243

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok